HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Welche Voraussetzungen muss mein Kind mitbringen?

Das Wichtigste ist, dass Ihr Kind Spaß bei der Sache hat.

Eigene Agentur-Castings gibt es bei uns nicht, denn am Ende entscheidet immer der Regisseur oder das Produktionsteam, welches Kind den Auftrag bekommt.

Es macht gar nichts, wenn Ihr Kind noch keinerlei Erfahrung mitbringt...jeder beginnt irgendwann einmal. 

Welche Kosten sind mit der Karteiaufnahme verbunden?

Die Aufnahme in unsere Kartei ist natürlich kostenlos. 

Müssen die Fotos meines Kindes für die Sedcard von einem Profifotografen sein?

Nein, dies ist nicht Voraussetzung.

Wichtig ist, dass Ihr Kind auf uns zugesandten Fotos natürlich rüber kommt.

Sollten Sie Interesse haben, professionelle Fotos Ihres Kindes anfertigen zu lassen, kann dies auf Wunsch gerne kostengünstig vermittelt werden. Dies ist aber kein Muss.

Kann der Vertrag jederzeit gekündigt werden?

Ja. Unser Vertrag hat keine Bindung. Um Ihr Kind aus der Kartei zu entfernen, senden Sie uns bitte eine schriftliche Kündigung (per E-Mail) zu.

Wie oft müssen Fotos und Daten erneuert werden?

In der Regel werden alle 4-6 Monate die Daten und Fotos der Kinder erneuert. Dies hängt natürlich vom Alter ab. Ein Kleinkind verändert sich und wächst schneller, als ein Jugendlicher. Sie müssen sich keinen Kalendereintrag hierzu erstellen, denn wir werden Sie kontaktieren, wenn wir ein Update Ihres Kindes benötigen

Hat man bessere Chancen, wenn man von mehreren Agenturen betreut wird?

Nein. Hier kann es leicht zu  einer Doppelbuchung kommen, was bei Kunden nicht gerne gesehen ist und somit dazu führen kann, dass junge Talente nicht mehr zu Castings eingeladen werden. In weiterer Folge kann jede Agentur für ihre erbrachte Leistung ihr Vergütungshonorar einfordern, was zum Nachteil für den gebuchten Darsteller wird. 

Wie ist der genaue Ablauf bis es zu einem Auftrag kommt?

Nach Eingang einer Castinganfrage treffen wir eine Vorauswahl jener Kinder, die auf das gesuchte Profil passen. Der/die CasterIn oder das Produktionsteam entscheidet über eine Einladung zum Casting. 

Kann ich Castinganfragen ablehnen?

Natürlich. Dies ist ohne Grund immer möglich und hat keinerlei Auswirkungen auf weitere Anfragen. 

Wenn allerdings ein Auftrag bereits fix vereinbart ist, kann dieser nur unter besonderen Gründen abgesagt werden (z.b. Krankheit).

Warum macht ihr Castingausschreibungen im Internet (Facebook, Instagram, usw), wenn ihr doch eine Kartei voller Kinder habt?

Wenn Sie Ausschreibung von uns im Internet finden, ist der Fall eingetreten, dass der Kunde oder die Kundin in der bereits bestehenden Kartei nicht fündig wurde oder, dass eine größere Anzahl an Kindern erforderlich ist, die wir allein mit "unseren" Kids nicht abdecken können und somit Ergänzung für spezielle vereinzelte Aufträge suchen.

Die Kinder unserer Kartei haben natürlich IMMER Vorrang und es wird niemand dabei übergangen. 

Könnt ihr garantieren, dass mein Kind Aufträge bekommt?

Nein. So hart es auch klingt, aber Garantie können wir hierfür keine aussprechen.

Wir arbeiten mit Theatern in Kooperationen zusammen oder werden von freien CasterInnen und Produktionen beauftragt und haben somit einen breit gefächerten KundInnenstamm. Jedoch ist nie abschätzbar, wann wie viele Produktionen mit Kindern starten. 

Ein weiteres Kriterium ist auch die Präsentation bei Castings. Umso natürlicher und unkomplizierter, umso besser. Und sollte es nicht klappen, immer daran denken: Es kommen noch so viele weitere Möglichkeiten. :)

Wie laufen Castings ab?

Dies ist ganz unterschiedlich. Während es bei Werbecastings hauptsächlich auf den Typ und die Konstellation der DarstellerInnen ankommt, werden für Theater- oder Filmproduktionen ganze Szenen und/oder Lieder zum Vorbereiten geschickt. 

Das Castingteam arbeitet je nach Alterskategorie kindgerecht und spielerisch mit den jungen DarstellerInnen. 

Es gilt immer: Hauptsache, man hat Spaß! 

Was passiert, wenn mein Kind eine Zusage bekommen hat?

Wenn es zu einem positiven Vertragsabschluss mit einer Produktion kommt, erhalten Sie von uns alle nötigen Details und Eckdaten. 

Proben- , Vorstellungs- sowie Drehpläne erfahren Sie dann direkt von der Produktion, darauf haben wir keinerlei Einfluss. Auch Einteilungen für Theatervorstellungen und/oder Premieren liegen nicht in unserer Hand, diese Entscheidungen trifft einzig und alleine das dafür zuständige Team am jeweiligen Theater.

Woran verdient die Agentur?

- Vermittlungsprovision

Jeder Auftrag bringt eine Vermittlungsgebühr mit sich. Diese beträgt für Theater 10% und für Film, Fernsehen, Werbung, Tonstudio, Shooting 20% der Bruttogage.

Es wird immer bestmöglichst verhandelt, in den meisten Fällen wird die Vermittlungsprovision vom Kunden bezahlt.

- Proben-, Vorstellungs,- und Setbetreuung

Bei Bedarf kann direkt bei der Agentur auch Betreuung für Proben, Vorstellungen oder am Set dazu gebucht werden. 

- Coaching

Unser Angebot geht von Einzelcoaching, Castingvorbereitung über Workshops bis hin zu Master Classes. 

Wenn Sie noch Fragen haben, für die es hier keine Antwort gibt, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.